Albanien gehört bisher zu den weißen Flecken auf der europäischen Urlaubskarte. Aber zu unrecht, denn in den letzten Jahren wurde Albanien Urlaub immer beliebter. Das hat gute Gründe: Albanien hat seine unruhigen Zeiten längst hinter sich und unbelassene Natur, Berge, Strände und gutes Essen stehen im Vordergrund. Wir haben 10 besondere Albanien Urlaub Tipps und Gründe für dich:

1. Durrës: Die wichtigste Hafenstadt des Landes

Die Stadt Durrës ist eine eher westlich geprägte Großstadt. Zu den Sehenswürdigkeiten gehören venezianische Befestigungsanlagen aus dem 15. Jahrhundert und ein altes Amphitheater, das den Menschen in der Antike bis zu 20.000 Zuschauerplätze bot.


2. Albanisches Brot

Wir wissen, es klingt komisch, dass Brot an einem Urlaub besonders sein soll. Aber die Bäckereien des Landes wissen ihr Handwerk zu verstehen. Albanisches Brot ist immer knusprig, frisch und in zahlreichen Varianten erhältlich und wird dir noch lange nach deinem Albanien Urlaub im Gedächtnis bleiben.

3. Die wasserreichste Quelle des Landes

Saranda, Albanien

Saranda, Albanien

Tief im Inneren Albaniens liegt die Syri i Kaltër (Blue Eye) Quelle in der Nähe Sarandas. Das türkisblaue Wasser und die umliegenden Pflanzen lassen daraus ein wunderschönes Naturschauspiel werden. Beim eintreten der Quelle in das Meer gibt es sehr schöne Strände und Abwechslung für deinen Badeurlaub.

4. Die Burg Rozafa in Shkodër

Burg in Albanien

Burg in Albanien

Die noch gut erhaltene Burgruine liegt auf einem Hügel hinter Shkodër. Von hier hat man einen wunderschönen Ausblick über den See Skradar, den Fluss und die ganze Stadt Shkodër.

5. Künstliche Insel bei Durrës

Bei einem Campingplatz nahe Durrës ist eine künstliche Insel erschaffen worden. Von hier aus lässt sich herrlich der schöne Sonnenuntergang genießen. Den Besuch perfekt macht ein Restaurant, betrieben von den Leitern des Campingplatzes mit vielen lokalen Köstlichkeiten.

6. Die Ruinenstadt Butrint

Im Süden Albaniens findet man das beliebte Touristenziel, die Ruinenstadt Butrint. Seit 1992 zählt sie zu den UNESCO Weltkulturerben. Mit einer kleinen Fähre über den Vivar-Kanal gelangt man zu Butrint – eine Oase der Ruhe.

7. Der Strand von Himarë

Strand in Himarë, Albanien

Strand in Himarë, Albanien

In steiniger Landschaft befindet sich der Strand von Himarë. Umgeben von Felsen und Sand lässt sich hier die Zeit vergessen. Das Wasser strahlt in kräftigem Türkisblau seine Schönheit aus.

8. Die Burg Kalaja e Lekursit

Burg Lekursi, Albanien

Burg Lekursi, Albanien

Der Aussichtspunkt liegt 265 Meter über dem Meer. Von hier kann man das Seetor Albaniens und die Region Saranda von oben bewundern. Zudem ist die Burg gut erhalten und lädt ein zu einer ausgiebigen Besichtigung.

9. Lokale Köstlichkeiten

Oliven aus Albanien

Oliven aus Albanien

Überall im Land erhält man kulturelle Speisen. Die Küche ist Mediterran gehalten, hat aber auch mit orientalischen Anstößen. Typisch sind Gemüse und Fleischgerichte mit Lamm, Kalb, Ziege oder Rind. Die Nachspeisen sind häufig sehr süß, aber lecker.

10. Kein Luxus

Albanien hat viele verborgene, aber dennoch wunderbare Orte zu bieten. In Albanien lernt man, minimal zu Leben. Zwar erhält man regionale Lebensmittel und Güter, aber der große Überfluss ist nicht erhältlich. Für den einen oder anderen Großstädtler mag das ungewohnt sein, dadurch aber auch eine gelungene Abwechslung aus dem Alltag. Als nächstes Reiseland oder zur Verlängerung des Urlaubs bietet sich Italien an.