Mexiko ist das Land mit den meisten UNESCO Weltkulturerbestätten sowohl in Nord- wie Südamerika. In der Hauptstadt von Mexiko, der blühenden Metropole Mexiko Stadt, findet sich die weltweit größte Anzahl an Museen in einer Stadt. Für Kulturfreunde und begeisterte Museumsbesucher gibt es daher kaum ein besseres Reiseziel: Bei solch einer riesengroßen Auswahl ist es natürlich unmöglich, sich alles anzusehen. Es gibt aber ein paar Galerien und Museum Mexico City, die man bei einem Besuch in der Stadt auf keinen Fall verpassen sollte.

Nationalmuseum für Anthropologie in Mexico City

Nationalmuseum für Anthropologie in Mexico City

Nationalmuseum für Anthropologie in Mexico City

Das Museo Nacional de Antropología (MNA) ist das größte Museum in Mexico City: es ist empfohlen, sich für den Besuch dieses Museums einen ganzen Tag zu nehmen, um alle Ausstellungsräume in Ruhe betrachten zu können. In dem Museum sind wichtige Archäologische Artefakte aus Mexikos Präkolumbianischem Zeitalter  enthalten, wie beispielsweise Teile aus Grabstätten der Maya oder der Weltberühmte „Calendario Azteca“ der Azteken (Siehe Bild).

Wer sich für die Pyramiden der Mayas begeistert, sollte bei einem Mexiko Besuch unbedingt einen Stopp auf der Halbinsel Yucatán im Osten Mexikos einplanen. In Chichén Itzá stehen die mitunter am besten erhaltenen Pyramiden und Tempelmärkte Mexikos. Ein magischer Ort aus der Maya Zeit inmitten des Dschungels von Mexiko.

 

Frida-Kahlo Museum, Mexiko

Frida Kahlo Museum in Mexiko

Frida Kahlo Museum in Mexiko

Das Haus, in dem die Weltberühmte mexikanische Künstlerin einst im Bezirk Coyoacán lebte, ist heutzutage ein öffentliches Museum Mexico City. Das sogenannte „Blaue Haus“ („la casa azul“), nach seiner Himmelblauen Wände benannt, enthält alle Möbel und persönlichen Gegenstände der Malerin sowie verschiedene ihrer Gemälde. Es ist empfohlen, auf Grund der hohen Nachfrage und der kleinen Größe des Museums (es handelt sich schließlich um ein normales Familienhaus) schon vor dem Besuch Tickets im Internet zu kaufen oder genügend Zeit mitzubringen, um sich anzustellen.

 

Palacio de Bellas Artes

Pallacio bella artes

Pallacio bella artes

Der „Palast der schönen Künste“ befindet sich mitten im Historischen Zentrum Mexiko Stadt’s. Der Palast zählt als das wahrscheinlich wichtigste Kulturhaus der Stadt zu den wichtigsten Museen Süd Amerikas und enthält sowohl permanente als auch temporäre Ausstellungen. Das künstlerische Angebot reicht von den visuellen Künsten, der Musik und dem Theater bis zur Architektur. Am bekanntesten sind wahrscheinlich die im Palast enthaltenen Wandmalereien berühmter Künstler wie z.B. Diego Rivera, aber auch der Palast an sich ist ein eindrucksvolles Architektonisches Meisterwerk und als Museum Mexico City einen Besuch wert.

 

Templo Mayor in Mexiko City

Templo Mayor in Mexiko City

Templo Mayor in Mexiko City

An der Stelle, an der jetzt die Millionenmetropole Mexico City steht, befand sich einst die Hauptstadt der Azteken, Tenochtitlán.
Das meiste der Metropole der Antike wurde von den Spaniern während der Kolonialzeit zerstört, doch mitten im historischen Zentrum der Stadt befindet sich eine archäologische Ausgrabungsstätte, in der ein großer Teil des wichtigsten Tempels Tenochtitláns (deshalb auch genannt „Großer Tempel von Tenochtitlán) freigelegt wurde. Die Ruinen des Tempels sind erstaunlich gut erhalten und unglaublich eindrucksvolle Überreste eines einst mächtigen Kriegervolkes.

Museo Soumaya

Museo Soumaya

Museo Soumaya

Bei dem Museo Soumaya handelt es sich um eine umfangreiche Privatsammlung (um die 60.000 Gemälde und Kunstwerke) von Carlos Slim, Milliardär und einer der reichsten Männer der Welt. Slim ließ die Galerie, welche nach seiner verstorbenen Ehefrau benannt ist, erbauen, um seine riesige Privatsammlung dem Publikum zugänglich zu machen.  Das Museumsgebäude an sich ist auf Grund seiner besonderen architektonischen Erscheinung weltbekannt und gehört zu dem besonderen Museum Mexiko City.

Schloss Chapultepec in Mexiko City




Das Schloss Chapultepec befindet sich auf der Spitze des Chapultepec-Hügels in der Innenstadt Mexico Citys. Das Schloss, welches während der Kolonialzeit erbaut wurde und im Laufe der Zeit unzählige Veränderungen unterging, beherbergt heute das „Museo Nacional de Historia“, also das nationale Museum für Geschichte.