Die Insel Baltrum ist die kleinste der ostfriesischen Inseln. Inmitten des Wattenmeers ist sie ein beliebter Zufluchtsort für Touristen. Mit der Baltrum Fähre ist die Insel ganzjährig gut zu erreichen. Die Abfahrtszeiten sollten im Voraus angeschaut werden und es empfiehlt sich, frühzeitig Tickets für die Baltrum Fähre zu buchen.

Baltrum ist die flächenmässig kleinste der ostfriesischen Inseln und liegt genau in der Mitte der ostfriesischen Inselkette. Das beliebte Urlaubsziel bezeichnet sich selbst auch als das Dornröschen der Nordsee. Zufall oder nicht: die kleinste der Inseln wird auch vom kleinsten aller ostfriesischen Fährorte der ostfriesischen Fähren angesteuert.




So startet die Fähre nach Baltrum von Nessmersiel, einem charmanten Küstenort, der lediglich etwas mehr als 400 Einwohner zählt. Der Hafenbereich von Nessmersiel wirkt im Vergleich zu denen anderer ostfriesischer Küstenorte wie beispielsweise Neuharlingersiel eher klein und überschaubar. Wie Hund und Herrchen sind hier Insel und Fährort aber nicht sehr unterschiedlich und man bekommt einen ersten Eindruck, was einem auf der anderen Seite der Überfahrt erwartet.

Die Baltrum Fähre nimmt keine Autos mit

Baltrum Fähre

Baltrum Fähre

Die Möglichkeit ein Auto auf die kleine Nordseeinsel mitzunehmen, gibt es hier nicht. Ähnlich wie beispielsweise die Langeoog Fähre gibt es auch auf der Baltrum Fähre keine Autos und entsprechend ist die Insel komplett autofrei. Da auch Busse (zum Beispiel vom Bahnhof der Stadt Norden aus) zum Anleger in Nessmersiel verkehren, gibt es für Gäste der Insel eine Alternative zur eigenen Anfahrt.

Wer mit dem eigenen Auto zum Anleger nach Nessmersiel reist, findet in der Nähe des Anlegers genügend kostenpflichtige Dauerparkplätze vor. Hier kann man sein Auto für die Dauer des Inselaufenthaltes stehen lassen.

Unter den ostfriesischen Inseln lassen nur Norderney und Borkum Autos zu. Vielleicht ist es aber auch einmal ganz schön, ohne sein Auto die Ruhe und Weite der Inseln zu genießen. Die Fußwege sind kurz und so wird man sein Auto vermutlich kaum vermissen.

Die Baltrum Fähre benötigt für die Überfahrt nicht lange. Der Fähranleger auf Baltrum befindet sich so nahe am touristischen Zentrum der Insel, dass man von dort aus bequem zu Fuß laufen kann.

Für die Fahrt mit der Fähre gibt es noch einen Tipp: Am besten sichert man sich einen Platz auf der linken Seite der Fähre (Backbordseite). Bei der Überfahrt kommt die Baltrum Fähre sehr nach an der Ostspitze der Nachbarinsel Norderney vorbei. Oft kann man hier viele Seehunde beobachten. Auf der Rückfahrt kann man gleiches auf der rechten Seite (Steuerbordseite) beobachten.

Blick von der Baltrum Fähre

Blick von der Baltrum Fähre

Das kostet die Fahrt mit der Baltrum Fähre

Die Hin- und Rückfahrt innerhalb von zwei Monaten kostet für Erwachsene 30 EUR, Kinder und Jugendliche von 6-14 Jahren zahlen 16 EUR und Kinder unter 6 Jahren sind kostenlos. Nicht kostenlos sind hingegen Hunde, diese kosten immerhin 15 EUR.

Wer nur einen Tagesausflug nach Baltrum plant, ist etwas günstiger unterwegs. Hier kosten die Tickets für Erwachsene 22 EUR, die weiteren Tickets sind entsprechend günstiger.

Die Reederei Baltrum Linie bietet übrigens neben der normalen Überfahrt auch eine Reihe weiterer Touren wie Erlebnisfahrten und Zusatzfahrten. Die Reederei blickt auf eine lange Geschichte bis ins Jahr 1928 zurück und ist die exklusive Verbindung zwischen Insel und Festland.

Aktuelle Fahrpläne der Baltrum Fähre und die einzelnen Fährkosten finden sich auf den Internetseiten der Baltrum Linie.



Hier findest du alle ostfriesische Inseln Fähren im Überblick.