Norderney ist, was die Übernachtungs- und Besucherzahlen angeht, die beliebteste der ostfriesischen Inseln. Ein Grund ist die Fähre Norderney, die auf der ausgeprägten Fahrrinne zwischen dem Anleger auf Norderney und dem ostfriesischen Küstenort Norddeich mehrmals täglich pendelt.

Mit der Fähre Norderney auf die Insel

Auf Norderney gibt es sehr viele Unterkünfte, was ein weiterer Grund für die Vielzahl der Besucher auf der Insel ist. Dazu bietet die Insel Norderney ihren Gästen auch wirklich sehr viel Natur und gemütliche Cafés zum Entspannen. Ein weiterer Grund ist die relativ leichte Erreichbarkeit Norderneys mit der Fähre.

Urlauber, die kein Auto nach Norderney mitnehmen, können in der Sommerzeit auf Verdacht zum Anleger in Norddeich kommen. Die Fähre Norderney fährt sehr regelmäßig, so dass ihr nie lange auf die nächste Fähre warten müsst. Diese Tatsache ist übrigens auch einer der Gründe, warum sich die Insel Norderney jährlich über eine grosse Anzahl an Tagesgästen erfreut.

Die Gäste der Insel Norderney, die ihr Auto nicht mit auf die Insel nehmen wollen, müssen dieses auf einem gebührenpflichtigen Parkplatz in Norddeich stehen lassen, bevor sie auf der Norderney Fähre einchecken. Da zwischen den Parkplätzen und dem Anleger (Norddeich Mole) allerdings ein Shuttle-Service verkehrt, stellt dies auch für Inselbesucher mit Gepäck kein Problem dar.

Die Tickets für die Norderney Fähren kann man sich direkt im modernen Fährhaus an der Mole in Norddeich kaufen, um dann auf die Fähre einzuchecken. Für alle Fähren auf die ostfriesischen Inseln gilt, dass man sich vor Antritt ein Ticket kaufen sollte.

Besser rechtzeitig an der Fähre Norderney ankommen

Auf den Fähren nach Norderney herrscht in der Regel recht viel Betrieb. Von der Fähre aus hat man einen schönen Ausblick über das Meer und es gibt viel Interessantes zu sehen. Die rund einstündige Fahrt zur Insel vergeht daher wie im Fluge und schon ist man am Anleger auf der Insel Norderney angekommen.

Für Passagiere, die ihr Auto mit auf die Insel genommen haben, beginnt die Fahrt zu ihrer Ferienunterkunft am Anleger auf Norderney. Für die anderen Fahrgäste gibt es auf Norderney mehrere Möglichkeiten in das touristische Zentrum Norderneys, die Stadt Norderney, zu gelangen. So warten am Anleger neben Taxis auch Linienbusse, die genutzt werden können.

Die Stadt Norderney liegt nicht weit vom Anleger entfernt. Wer wenig Gepäck dabei hat, sollte bei schönem Wetter die Strecke zu Fuß gehen. Es empfiehlt sich der Weg entlang des Weststrandes auf Norderney, ein schöner Strandspaziergang von etwa einem Kilometer Länge bis Norderney.

Betreiber der Fährverbindung und der Fähre Norderney ist die Reederei Frisia AG. Wer sich über aktuelle Fahrpläne und Kosten informieren möchte, findet hier weitere Informationen.



Hier findest du alle ostfriesische Inseln Fähren im Überblick.