Das Tor zu Welt, die Perle des Nordens. Hamburg ist eine der beliebtesten Reiseziele in Deutschland, und das zu Recht. Die Stadt hat sehr viele Sehenswürdigkeiten zu bieten, vom Hafen, über die Elbphilharmonie bis zur berühmten Hamburger Reeperbahn. Wir haben für euch die wichtigsten Hamburg Sehenswürdigkeiten zusammengestellt:

1. Der Hamburger Hafen

Blick auf den Hamburger Hafen

Blick auf den Hamburger Hafen

Der Hamburger Hafen ist das sprichwörtliche Tor zur Welt von Hamburg. Er gilt als der größte Hafen in Deutschland und nach Rotterdam und Antwerpen als der drittgrößte Hafen in Europa. Täglich landen hier große Containerschiffe aus der ganzen Welt und starte wieder ihre Reise. Mit einer Barkasse kann man verschiedene Touren durch den Hafen fahren und einen guten Eindruck gewinnen. Besonders bei Sonnenschein bietet der Hafen eine einzigartige Industrieromantik.

Kein Besuch am Hafen sollte jedoch ohne ein Fischbrötchen auf der Hand enden. Entlang der Piers und Landungsbrücken finden sich jede Menge Fischstände mit frischen Fischbrötchen.

2. Die Elbphilharmonie

Die Hamburger Elbphilharmonie

Die Hamburger Elbphilharmonie

Die Hamburger nennen sie liebevoll ihre Elphi. Längst ist vergessen, dass der Bau der Elbphilharmonie auf einem alten Kaispeicher direkt am Hafen wesentlich länger als geplant und wesentlich teurer verlief. Inzwischen hat die Elphi dazu beigetragen, Hamburg weit über seine Grenzen bekannt zu machen. Konzertkarten sind leider zumeist für Monate ausgebucht. Wer dennoch einen Besuch in der Elbphilharmonie ergattern kann, genießt die einzigartige Akustik in diesem besonderen Konzerthaus.

Vor dem Besuch in der Elphi oder auch danach lohnt sich ein Spaziergang durch die Hafencity. Das Stadtquartier rund um die Elbphilharmonie ist erst vor wenigen Jahren entstanden und wächst noch heute. Die mitunter modern anmutende Architektur verbindet diesen neuen Stadtteil mit der übrigen Stadt und ist Treffpunkt für Touristen wie Hamburger gleichermaßen.

3. Die Reeperbahn

Die Hamburger Reeperbahn

Die Hamburger Reeperbahn

Die sündige Meile auf St. Pauli grenzt direkt an die Hamburger Elbe und ist eines der Markenzeichen für Hamburg. Die berühmte Herbertstraße, eine Seitenstraße der Reeperbahn, darf nur von Männern besucht werden. Hier präsentieren sich internationale Schönheiten im Schaufenster für besondere Dienste. Rund um die Herbertstraße gibt es eine Vielzahl an Bars, Kneipen und Nachtclubs. Die Nächte auf St. Pauli sind daher lang und bieten so ziemlich alles, was man sich wünschen bzw. bezahlen kann. In einer weiteren Seitenstraße liegt der Hamburger Berg und ist Heimat für die berühmte Kneipe Zum Goldenen Handschuh aus dem gleichnamigen Buch und Film. Daneben finden sich so einige Kult Kneipen von Hamburg.

4. Der Fischmarkt

Die Hamburger Fischauktionshalle

Die Hamburger Fischauktionshalle

Wer eine lange Nacht auf St. Pauli verbracht hat, begrüßt den Sonntagmorgen auf dem Hamburger Fischmarkt. Jeden Sonntag werden hier direkt an der Elbe frische Fische, Obst, Gemüse und viele weitere Spezialitäten ab 5 Uhr morgens verkauft. In der angrenzenden Fischauktionshalle spielt eine Kapelle zum letzten Pils die passende Volksmusik. Mit der aufgehenden Sonne kann man sich bei Hamburger Originalen wie Aale Dieter die besten Fisch-Angebote verkaufen lassen. Nicht wenige Hamburger stehen extra früh auf, um hier günstig einzukaufen. Bevor man letztendlich den Weg nach Hause antritt, sollte man noch einen kleinen Kaffee mit Blick auf die Elbe trinken. Es gibt wohl kaum einen schöneres Abschluss einer langen Nacht..

5. Die Hamburger Innenalster und Außenalster

Blick über die Hamburger Binnenalster

Blick über die Hamburger Binnenalster

Die Alster liegt inmitten von Hamburg. Die Außen- und Binnenalster trennt lediglich die große Kennedy-Brücke, die die Stadt mit der Autobahn und dem Hauptbahnhof verbindet.

Die Außenalster bietet den vermutlich schönsten Spaziergang in Hamburg. Rund um die Alster erhält man auf rd. 7,5 KM einen besonderen Blick auf die Stadt, das Wasser und die Skyline von Hamburg. Gelegentlich wird man von einem Jogger oder Schwan überholt. Zwischendurch sollte man eine Pause an einer der kleinen Restaurants wie der Alsterperle machen.

Die Binnenalster verbindet die Außenalster mit der hamburger Innenstadt. Am bekannten Anleger am Jungfernstieg kann man einen der Alsterdampfer für eine kleine Rundfahrt besteigen oder gemütlich einen Café am Alsterpavillon trinken und dabei den Blick über das Wasser genießen.

6. Das Schanzenviertel

Dieses Viertal hat sich über die letzten 20 Jahre vom links autonomes Viertel zur beliebten Amüsiermeile entwickelt. Entlang des Schulterblatt sind viele Bars und Cafés entstanden, die besonders im Sommer gut besucht sind. Dazu gehören u. a. der Saal II, die Katze oder auch die Herren Simpel. Immer noch zentral liegt die Rote Flora. Das Zentrum der linken Szene ist heute besonders ein beliebter Umschlagplatz für Dealer. In der Flora finden gelegentlich Konzerte und Parties statt. Insgesamt wirkt das brüchige Gemäuer inzwischen etwas aus der Zeit gefallen..

7. Das Miniaturwunderland

Miniaturwunderland Hamburg

Miniaturwunderland Hamburg

Das gibt es wirklich nur in Hamburg: das Miniaturwunderland. Inmitten eines alten Speichers in der Speicherstadt liegt das Miniaturwunderland. Über mehrere Etagen erstrecken sich künstliche Welten und Nachbauten bekannter Orte. Legendär ist der eigene Flughafen mit startenden und landenden Flugzeugen. Das Miniaturwunderland ist wirklich einzigartig. Leider sind es daher die Besucherschlangen auch. Es lohnt sich also, im Vorwege direkt online Tickets zu buchen.

8. Der alte Elbtunnel

Der alte Hamburger Elbtunnel

Der alte Hamburger Elbtunnel

Mit dem Fahrstuhl oder eine lange Treppe geht es direkt an den Hamburger Landungsbrücken hinab in die Tiefe. Der 1911 eröffnete Hamburger Elbtunnel verbindet die Stadtseite über 420m lang mit der Elbinsel Steinwerder. Der Spaziergang unter der Elbe ist etwas besonderes und bietet eine einzigartige Kulisse für spektakuläre Fotos. Von der anderen Elbseite hat man einen besonderen Blick auf den Hamburger Hafen und die zugehörige Kulisse bis hinüber zur Elbphilharmonie. Ein Besuch im Alten Elbtunnel sollte man für einen Hamburg Besuch fest einplanen, gehört er unbestritten zu den wichtigsten Hamburg Sehenswürdigkeiten.

9. Hagenbecks Tierpark

Hagenbecks Tierpark

Hagenbecks Tierpark

Hamburgs berühmter Zoo begeistert seit über 100 Jahren seine Besucher. Das wunderschöne Gehege ist besonders im Sommer gut besucht bei Touristen und Hamburgern gleichermaßen. Dazu gibt es noch ein umfangreiches Aquarium zu besuchen. Hagenbecks Tierpark ist eine Hamburger Institution und gehört zu den wichtigsten Hamburg Sehenswürdigkeiten der Stadt. Es ist übrigens bundesweit einer der ganz wenigen privat finanzierten Zoos ohne staatliche Hilfen, der noch in Privatbesitz ist. Die Finanzierung erfolgt allein über die Eintrittsgelder und die zugehörige Stiftung der Freunde von Hagenbeck.

10. Das Volksparkstadion & Das Millerntor

Was wäre Hamburg ohne seine beiden Fußballvereine St. Pauli und HSV. Letzterer trägt seine Heimspiele im Volksparkstadion aus, während der FC St. Pauli am Millerntor Zuhause ist. Beide Stadien sind reine Fußballstadien und bieten daher beste Voraussetzungen für einen gelungenen Fußballnachmittag. Wenn da nur nicht die schwankenden Leistungen der beiden Mannschaften wäre…