Die Toskana gehört zu den beliebtesten Urlaubsgebieten in Italien und Europa. Mit einer Abwechslung von Kultur in großen Städten wie Florenz und Pisa, Ruhe und Abgeschiedenheit in den Bergen der Toskana und dem Strandleben entlang der Mittelmeerküste bietet die Toskana etwas für jeden Geschmack. Wo ist es in der Toskana am schönste? Wir haben fünf romantisch, schöne Orte für dich, die nicht jeder auf seinem Reisezettel hat, aber haben sollte. Hier ist unsere Auswahl:

1. Toskana Sehenswürdigkeit: Siena

Siena, Italien

Siena, Italien

Zugegeben: Mit Siena eine Liste der Orte zu beginnen, die nicht jeder in der Toskana kennt, ist gewagt. Aber Siena ist einfach so wunderschön, steht so stellvertretend für viele weitere romantische Orte in der Toskana, dass es auch auf dieser Italien Reiseziele Liste der schönsten Orte in der Toskana nicht fehlen darf.

Und daher kommen wir zu den entscheidenden Punkten: inmitten der Berge der Toskana liegt wie eingebettet einer der schönste Orte Italiens Siena. Seit 1995 gehört Siena zum UNESCO Weltkulturerbe. Der Kern der kleinen Stadt mit ihren ca. 55.000 Einwohnern bildet der Dom von Siena, dessen Ursprung bis in das 13. Jahrhundert zurückgeht.

Die Stadt bietet sich für einen Spaziergang durch die verträumten Gassen und einen der vielen Märkte der Stadt an. Im Sommer kann man die Untergehende Sonne bei einem Glas Chianti und einer Pizza einem der unzähligen Restaurants und Bars verabschieden.

Mit einer Entfernung von rd. 100 Kilometern von Florenz auf dem Weg nach Rom gelegen, solltet ihr einen Besuch in Siena für euren Toskana Urlaub in jedem Fall einplanen.

2. Castagneto Carducci

Die Berge der Toskana

Die Berge der Toskana

Deutlich weniger bekannt als Siena aber ebenfalls wunderschön ist der Ort Castagneto Carducci hoch auf den Hügeln oberhalb vom Meer. Wenn man die kurvige Anfahrt über den kleinen Ort Sasseta oder vom Meer aus überstanden hat, erwartet euch ein wunderschöner Blick über die Toskana auf das Meer. Die kleinen Gassen des Ortes bieten vielfältige Restaurants und romantische Orte zum verweilen. Von vielen dieser Orte kann man die besondere Aussicht genießen. Das Zentrum bildet eine sehr gut erhaltene Kirche mit einer ganz besonderen Aussicht auf die Umgebung.

Wem nach dem Besuch wieder der Sinn nach Strand und Sonne steht, kann der Straße runter zum Meer folgen, vorbei an den Olivenbaumplantagen bis hin zum zweiten Ortsbereich, Castagneto am Meer. Hier gibt es neben einer Promenade und weiteren Restaurants auch einen kleinen Freizeitpark mit verschiedenen Fahrzeugen und Attraktionen.

3. Grosseto

Der Strand bei Grosseto

Der Strand bei Grosseto

Unter den kleinen Orten gehört Grosseto mit über 80.000 Einwohnern definitiv zu den größeren Orten. Besonderes Merkmal ist die kleine Innenstadt mit einer Fußgängerzone entlang am Rathaus, vielen Geschäften und Restaurants und Eisläden. Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Grosseto sind u. a. der Dom San Lorenzo aus dem 13. Jahrhundert in seiner gotischen Bauweise.

Jeden Donnerstagvormittag findet auf dem Marktplatz von Grosseto vom dem Stadttor ein großer Markt statt, der beliebter Anlaufspunkt für Touristen und Einheimische gleichermaßen ist. Fährt man von Grosseto mit dem Auto weiter Richtung Küste, gelangt man nach kurzer Zeit in den Badeort Marina di Grosseto. Hieran schließen sich weitere kleine Orte an, die alle durch einen lang gezogenen Sandstrand verbunden sind und im Sommer sehr beliebte Badeorte sind.

4. Cecina – ein sehr charmanter Badeort am Mittelmeer

Der schöne Badeort Cecina liegt direkt am Meer und ist einer der freundlichen italienischen Badeorte. Im Sommer blüht hier das Leben, insbesondere um die unzähligen italienischen Eisläden entlang der Fußgängerzone, die bis hinunter an den Strand führt. Entlang des Strands finden sich viele empfehlenswerte Restaurants, die spezielle Meeresfrüchte auf der Speisekarte haben und sich für eine Strandpause anbieten. Wer es jedoch etwas ruhiger mag, kann von Cecina zu Fuß, auf dem Fahrrad oder mit dem Auto abbiegen und das Naturreservat erkunden, das sich direkt an den Ort anschließt. Ein verwunschener Wald führt entlang der Küste und bietet vielfältige Strandzugänge. Hier verlaufen sich auch im Sommer die vielen Badegäste, so dass man seine Ruhe und einen Strandabschnitt für sich hat.

5. Vinci – Geburtsort von Leonardo da Vinci

Leonardo da Vinci Geburtsort

Leonardo da Vinci Geburtsort

Der Ort Vinci steht, wie es kaum überraschen mag, für den Geburtstort des berühmten Leonardo da Vinci. Der kleine Ort liegt rd. 30 Kilometer westlich von Florenz und bietet neben dem Ambiente eines toskanischen Dorfes mit seinen kleinen Gassen, Wald im Umland und charmanten Restaurants, insbesondere das Leonarda da Vinci Museum. Hier finden sich viele Entwürfe und frühe Aufzeichnungen des Ingenieurs, Architekten und vielleicht Künstlers. Ein Ausflug nach Vinci bietet daher eine gelungene Abwechslung aus Wissen und Entspannung und ist gleichermaßen spannend für Familien, Paare und Alleinreisende.