Lyon ist mit knapp über 500.000 Einwohnern nicht nur die drittgrößte Stadt Frankreichs, sondern ebenfalls eines der beliebtesten Touristenziele des Landes. Im Herzen der Stadt kreuzen sich die beiden Flüsse Rhône und Saône. Und auch sonst hat Lyon seinen eigenen Charakter: Während man in den historischen Vierteln der Stadt antike sowie mittelalterliche Bauten bestaunen kann, beherbergt La Part-Dieu, das größte Gewerbegebiet der Stadt, den Sitz vieler internationaler Unternehmen, wie zum Beispiel Renault Trucks und Interpol. 

Hier sind die 10 Lyon Sehenswürdigkeiten, die man bei einem Besuch in der französischen Stadt auf keinen Fall verpassen darf.

1. Place Bellecour

Place Bellecour, Lyon

Place Bellecour, Lyon

Der südlich des Stadtzentrums gelegene Platz ist mit seinen stolzen 62.000 Quadratmetern der drittgrößte Platz Frankreichs, auf dem sich unter Anderem das offizielle Touristen Informationsbüro der Stadt befindet. Auf dem Stadtplan von Lyon sieht man, dass der Platz über die drei größten Einkaufsstraßen der Stadt, die Rue de la République, Rue du président Édouard Herriot sowie die Rue Victor Hugo, zu erreichen ist. Die Mitte des Platzes schmückt eine Reiterstatue des mittelalterlichen Königs Louis XIV.

2. Traboules de Lyon

Traboules de Lyon

Traboules de Lyon

Unter den sogenannten Traboules versteht man verkastelte Wege und Passagen, welche häufig abseits der Straßen als Abkürzungen für Fußgänger dienen. Diese führen nicht selten über private Hausflure sowie Treppenhäuser und Innenhöfe. Die Traboules in den verschiedenen Vierteln der Stadt unterscheiden sich dabei jeweils etwas voneinander und sind eines der bedeutendsten Überbleibsel aus Lyons Vergangenheit.

3. Notre-Dame de Fourvière

Basilica Notre Dame de Fourvière

Basilica Notre Dame de Fourvière

Die Kirche, deren Bau im Jahre 1168 auf dem Fourvière-Hügel begann, steht seit 1998 unter dem Schutz des UNESCO Weltkulturerbes. Die imposante viertürmige Baut zählt zu den imposantesten Wahrzeichen der Stadt und bietet Touristen ohne Zweifel eine der besten Aussichten über Lyon. Pro Jahr wird die Kirche von mehr als zwei Millionen Touristen besucht. Der Name ist übrigens unabhängig der berühmten Namensverwandten in Paris.

4. Vieux Lyon

Blick auf die Altstadt von Lyon

Blick auf die Altstadt von Lyon

Das im Stil der Renaissance gebaute Viertel, welches sich ebenfalls unter dem schutz der UNESCO befinder, ist in drei Bereiche aufgeteilt: Saint-Paul, Saint-Jean und Saint Georges. Diese bilden zusammen die Altstadt Lyons. Die kleinen, verwinkelten Gassen bieten zahlreiche Möglichkeiten zum shoppen und bummeln. Des Weitern findet man hier zahlreiche Möglichkeiten, um in traditionellen französischen Restaurants die kulinarischen Spezialitäten der Stadt auszuprobieren.

5. Musée des Confluences

Das im Jahre 2014 eröffnete Museum mit einem naturwissenschaftlichen Schwerpunkt, ist vor Allem für seine außergewöhnliche Architektur bekannt. Der Bau dauerte über 14 Jahre und stellt eines der neueren Millionenprojekte der Stadt dar. Der Name „Confluences“ (französisch für „Zusammenfluss“) bezieht sich dabei auf die Tatsache, dass das Museum direkt an der Kreuzung der beiden Flüsse Rhône und Saône liegt.

6. Parc de la Tête d’Or

Der imposante Stadtpark im Herzen Lyons wurde Mitte des 19. Jahrhunderts eröffnet und ist sowohl bei Touristen als auch bei Einheimischen beliebt. Durch die zentrale Lage bietet er einen grünen und ruhigen Rückzugsort aus der Hektik der Innenstadt. Der Park wurde nach dem Vorbild eines englischen Landschaftsparks angelegt und bietet neben weiten Grünflächen, Blumenbeeten und Alleen ebenfalls einen großen See, welcher über einen Zufluss von der Rhône verfügt.

7. Musée des Beaux-Arts

Das Musée des Beaux-Arts stellt das bekannteste Kunstmuseum der Stadt dar. Die Gemäldesammlung beinhaltet Werke aus einer Reihe an unterschiedlichen Kunstepochen. Als eines der bekanntesten Bilder behaust das Museum das Werk „Christi Geburt“, welches im Jahre 1490 von Lorenzo Costa produziert wurde. In der Skulpturenabteilung findet man ebenfalls Werke aus dem antiken Ägypten sowie zahlreiche Schenkungen des Louvre Museums.

8. La Croix-Rousse

Blick von La Croix-Rousse in Lyon

Blick von La Croix-Rousse in Lyon

Der bekannteste Hügel der Stadt stellt gleichzeitig ein eigenes Stadtviertel dar. Mit einer Erhebung von knapp 250 Metern bietet er Besuchern einen einzigartigen Ausblick auf die Stadt. Das Stadtviertel behaust ebenfalls den bekannten „Gros Caillou“ (wörtlich übersetzt: großer Stein), aller Wahrscheinlichkeit nach ein Überbleibsel eines Alpengletschers.

9. Place des Terreaux

Ein weiterer wichtiger Platz im Stadtzentrum ist der Place des Terreaux. Hier findet man neben dem bereits beschriebenen Kunstmuseum unter Anderem das Lyoner Rathaus sowie den Palais Saint-Pierre. Die Mitte des Platzes schmückt ein historischer Brunnen des Bildhauers Frédéric-Auguste Bartholdi, welcher ebenfalls hinter der Konstruktion der Freiheitsstatue in New York City steckt.

10. Lyoner Weintour

Weintour in Lyon

Weintour in Lyon

Ein kulinarisches Highlight, welches während einem Besuch in Lyon auf keinen Fall verpasst werden darf ist eine der zahlreichen Lyoner Weintouren. Diese werden von einer Vielzahl an Organisationen angeboten und bieten Touristen die Möglichkeit einen Eindruck von der Vielfalt des französischen Weins zu bekommen.

Lyon hat sowohl in historischer als auch in kulinarisch-kultureller Hinsicht für jeden Geschmack etwas zu bieten und gilt zu Recht zu den beliebtesten Urlaubszielen in Europa.